Inklusionsport Hamburg

Gruppenkurse Inklusionssport

Der Klient im Mittelpunkt.

Online oder vor Ort

ab 15 Minuten

Hamburg & Umgebung vor Ort

Online deutschlandweit

Inklusionsport Hamburg

Gruppenkurse Inklusionssport Hamburg

Das bieten unsere Gruppenkurse:

Häufige Fragen

Gruppenkurse Inklusionssport Hamburg

Gruppenkurse für Inklusionssport finden meistens in Aufenthaltsräumen von Tagesstätten, Wohngruppen oder Werkstätten statt. Es eignet sich im Grunde jeder Raum der die Gruppengröße beinhalten kann.

Jede Vorerkrankung wird im Individualtraining berücksichtigt und das Trainingsprogramm wird auf die Verbesserung bestimmter Bewegungsmuster oder Fähigkeiten angepasst.

Am Anfang jeder Zusammenarbeit steht die Beratung, in welcher die Klienten analysiert werden und der individuelle Bedarf ermittelt wird.

Das Equipment wird von Uns gestellt. Je nach Trainingsziel, kommen unterschiedliche Trainingsgeräte zum Einsatz wie zum Beispiel Resistenzbänder oder Kurzhanteln.

Jede Trainingseinheit beinhaltet einen individuellen Warm-Up Teil in dem wir alle Muskelgruppen auf das Training vorbereiten. Je nach Trainingsziel gibt es einen Muskelaufbau Teil, einen Teil zur Verbesserung der Koordinationsfähigkeit und einen Teil zur Verbesserung von Bewegungsmustern.

Die Ergebnisse der Beratung sind essenziell für diese Entscheidung. Daher wird diese vorausgesetzt. Mit Klienten ähnlicher Bedürfnisse lassen sich gute Gruppen bilden.

Inklusionssport Hamburg

Wir halten Hamburger Einrichtungen aktiv und fit – online und vor Ort. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Vorteile Gruppenkurse Inklusionssport Hamburg

Gruppendynamik

Durch Partnerübungen im Kurs und die gemeinsame sportliche Aktivität werden Klienten miteinander vernetzt und die Gruppendynamik verbessert sich.

Effizientes Training

Durch die persönliche Betreuung und Anleitung der Trainer kann das Training effizient gesteuert werden. So wird ein professioneller Rahmen geschaffen.

Motivation

Gruppenkurse für Inklusionssport in Hamburg sorgen dafür, dass die Klienten stets motiviert bleiben und das Training nicht vernachlässigen. Durch regelmäßige Kontrolle und Feedback wird der Fokus auf die Ziele beibehalten.

Technisch korrekte Ausführung der Übungen

Der Trainer stellt sicher, dass die Übungen korrekt ausgeführt werden, um Verletzungen zu vermeiden und die Ziele zu erreichen.

Wohlbefinden

Dem Klienten bekommt individuelle Aufmerksamkeit, welche zu einem besseren Wohlbefinden und gesteigerter Aufmerksamkeit führen.

Selbstbewusstsein

Die Teilnahme am Inklusionssport stärkt das Selbstbewusstsein von den Klienten. Durch das Erleben eigener sportlicher Erfolge entwickeln sie Selbstvertrauen und ein positives Selbstbild.