Aktivierungsübungen nach der Mittagspause – 10 Übungen

Aktivierungsübungen nach der Mittagspause

Aktivierungsübungen nach der Mittagspause – 10 Übungen

Aktivierungsübungen nach der Mittagspause helfen dabei nach der Mittagspause in den Arbeitsmodus zu finden. Das sogenannte „Nachmittagstief“ kann die Produktivität erheblich beeinträchtigen. Hier kommen Aktivierungsübungen ins Spiel, die helfen, Körper und Geist zu revitalisieren. In diesem Artikel stellen wir dir zehn effektive Aktivierungsübungen vor und erläutern die Vorteile von Bewegung nach der Mittagspause.

Vorteile von Aktivierungsübungen nach der Mittagspause

1. Steigerung der Produktivität

Aktivierungsübungen helfen, die Durchblutung zu fördern und den Sauerstoffgehalt im Blut zu erhöhen. Dies führt zu einer besseren Gehirnfunktion und einer gesteigerten Produktivität.

2. Verbesserung der Konzentration

Durch Bewegung nach der Mittagspause kann die Konzentrationsfähigkeit deutlich verbessert werden. Dies hilft, Aufgaben effizienter und genauer zu erledigen.

3. Reduzierung von Stress

Kurze Bewegungspausen können den Stresspegel senken, indem sie den Körper entspannen und den Geist beruhigen. Dies führt zu einer insgesamt besseren Arbeitsatmosphäre.

4. Förderung der Gesundheit

Regelmäßige Bewegung beugt körperlichen Beschwerden wie Rückenschmerzen und Verspannungen vor, die durch langes Sitzen entstehen können.

10 Aktivierungsübungen nach der Mittagspause

1. Schulterkreisen

Setze dich aufrecht hin oder stehe auf. Kreise deine Schultern langsam nach hinten und dann nach vorne. Wiederhole dies 10 Mal in jede Richtung. Diese Übung hilft, Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich zu lösen.

2. Hampelmann

Stelle dich aufrecht hin und mache 20 Hampelmänner. Diese Aktivierungsübungen nach der Mittagspause auszuführen bringt das Herz-Kreislauf-System in Schwung und sorgt für eine schnelle Energiezufuhr.

3. Kniebeugen

Stelle dich mit den Füßen schulterbreit auseinander und gehe in die Kniebeuge, als ob du dich hinsetzen würdest. Stehe dann wieder auf. Wiederhole dies 15 Mal. Kniebeugen stärken die Beinmuskulatur und fördern die Durchblutung.

4. Dehnung der Beinrückseite

Stelle dich aufrecht hin und beuge dich nach vorne, um deine Zehen zu berühren. Halte die Position für 15 Sekunden und richte dich dann langsam wieder auf. Diese Aktivierungsübungen nach der Mittagspause auszuführen dehnt die hintere Oberschenkelmuskulatur und verbessert die Flexibilität.

5. Nacken-Dehnung

Setze dich aufrecht hin oder stehe auf. Neige deinen Kopf zur rechten Schulter und halte die Position für 10 Sekunden. Wiederhole dies auf der linken Seite. Diese Übung löst Verspannungen im Nackenbereich.

6. Arme strecken

Strecke deine Arme gerade nach vorne aus und halte die Position für 10 Sekunden. Hebe dann die Arme nach oben und halte erneut 10 Sekunden. Diese Aktivierungsübung in der Mittagspause auszuführen dehnt die Armmuskulatur und verbessert die Haltung.

7. Handgelenk-Dehnung

Strecke deinen rechten Arm vor dir aus, die Handfläche nach oben. Drücke mit der linken Hand die Finger der rechten Hand nach unten, um das Handgelenk zu dehnen. Halte die Position für 10 Sekunden und wechsle dann die Seite. Diese Übung hilft, Verspannungen in den Handgelenken zu lösen.

8. Rumpfdrehung

Setze dich aufrecht hin, die Füße fest auf dem Boden. Drehe deinen Oberkörper nach rechts und halte die Position für 10 Sekunden. Wiederhole dies auf der linken Seite. Diese Aktivierungsübungen nach der Mittagspause auszuführen mobilisiert die Wirbelsäule und fördert die Flexibilität des Rumpfes.

9. Wadenheben

Stelle dich aufrecht hin und hebe deine Fersen vom Boden ab, sodass du auf den Zehenspitzen stehst. Senke dann die Fersen wieder ab. Wiederhole dies 20 Mal. Wadenheben stärkt die Wadenmuskulatur und fördert die Durchblutung.

10. Katzenbuckel

Begib dich auf alle Viere. Mache einen Katzenbuckel, indem du den Rücken nach oben wölbst und den Kopf nach unten senkst. Halte die Position für 5 Sekunden. Senke dann den Rücken ins Hohlkreuz und hebe den Kopf nach oben. Wiederhole dies 10 Mal. Diese Übung mobilisiert die Wirbelsäule und lindert Verspannungen im Rücken.

Fazit für Aktivierungsübungen nach der Mittagspause

Aktivierungsübungen in der Mittagspause sind eine einfache und effektive Möglichkeit, um die Energie und Produktivität am Nachmittag zu steigern. Sie verbessern die Durchblutung, erhöhen die Konzentrationsfähigkeit, reduzieren Stress und fördern die allgemeine Gesundheit. Integriere diese zehn Übungen in deinen Arbeitsalltag und profitiere von einem frischeren und leistungsfähigeren Körper und Geist. Aktivierungsübungen nach der Mittagspause sind unheimlich wichtig, um nachhaltig leistungsfähig zu sein. Wenn Sie up-to-date bleiben wollen, folgen Sie unserem LinkedIn Account.